Schoeller-Bleckmann Edelstahlrohr GmbH Kontakte Produkte Unternehmen Services
 
Home | English
     
Services
 
Fragen & Antworten
Konvertierungstabellen
Rohrkatalog
Rohrlexikon
Wichtige Fachbegriffe
Übersetzung Fachbegriffe
Werbung
Geschäftsbedingungen



Aktuelle Meldung | 14.06.2016

Für 2016 sind wir auf der Suche nach folgenden Lehrberufen:
  • Prozesstechniker/in
  • Metalltechniker/in - Maschinenbautechnik
  • Elektrotechniker/in - Anlagen & Betriebstechnik

 
 

Glossar Fachbegriffe

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W Z

Abschrecken
Rasches Abkühlen eines Werkstücks/Werkstoffs von einer höhergelegenen Umform-/Wämebehandlungstemperatur auf RT, zur Vermeidung von schädlichen Ausscheidungen, welche die Korrosionsbeständigkeit, Festigkeit, usw. negativ beeinflussen.

Abnahmeprüfzeugnis (Abnahmezeugnis)
Im Abnahmeprüfzeugnis wird von Sachverständigen, die von der Fertigung im herstellenden oder verarbeitenden Werk unabhängig sind, mit zahlenmäßigen Ergebnissen aus Prüfungen an der Lieferung selbst oder an den in Normen angegebenen Prüfeinheiten, von denen die Lieferung ein Teil ist, bestätigt, dass das gelieferte Erzeugnis den Vereinbarungen bei der Bestellung entspricht. Man unterscheidet:

  • Abnahmeprüfzeugnis A
    nach amtlichen Vorschriften, ausgestellt von einem amtlichen oder amtlich anerkannten Sachverständigen.
  • Abnahmeprüfzeugnis B
    nach Lieferbedingungen des Bestellers oder, falls vorgesehen, nach amtlichen Vorschriften, ausgestellt von einem vom Werk ernannten Sachverständigen (Werkssachverständigen). Die erforderlichen Prüfungen müssen von einer von der Fertigung des herstellenden oder verarbeitenden Werkes unabhängigen Prüfstelle durchgeführt worden sein, die über die erforderlichen Einrichtungen verfügt.
  • Abnahmeprüfzeugnis C
    nach Lieferbedingungen des Bestellers, ausgestellt von einem durch den Besteller beauftragten Sachverständigen.

Abnahmeprüfprotokoll
Abnahmeprüfzeugnisse A oder C, die aufgrund einer besonderen Vereinbarung sowohl von einem amtlichen oder amtlich anerkannten Sachverständigen oder von einem durch den Besteller beauftragten Sachverständigen als auch von einem Werkssachverständigen unterschrieben werden, heißen Abnahmeprüfprotokolle.

Adjustage
In der Adjustage erfolgt eine visuelle Oberflächenkontrolle auf vorhandene Fehler und deren Beseitigung durch manuelles Schleifen innerhalb der zulässigen Toleranz.

Anfasen
Unter Anfasen versteht man das Abschrägen der Kanten von Blechen, Rohr- oder Stabstahlenden durch Hobeln, Fräsen, Drehen oder Brennschneiden. Bei Stangenenden erleichtert es den Einlauf in die Spannwerkzeuge, bei Blechen und Rohren dient es als Schweißkantenvorbereitung.

Anwesenheitspunkt (Whitness Point)
Darunter versteht man einen auf der Laufkarte angezeigten "Anwesenheitspunkt", der signalisiert, dass eine dazu ermächtigte Person, einem Vorgang beiwohnen will und im voraus zu verständigen ist. Der Vorgang darf jedoch ausgeführt werden, wenn der Ermächtigte oder eine ihn vertretende Person nicht anwesend ist.

Arbeitsdruck
Ist jener Druck der sich z.B. in einer Rohrleitung unter Betriebsbedingungen einstellt.

Artikelnummer
Die Artikelnummer ist eine 15 stellige Nummer, welche jedes von SBER erzeugte Produkt hinsichtlich Produktart (Rohr, Hohlstahl, Luppe), Herstellung (kalt- oder warmgefertigt, Neu- oder Lagerfertigung), Dimension (Aussendurchmesser, Innendurchmesser oder Wanddicke), Werkstoff beschreibt.

ASME III
The American Society Of Mechanical Engineers rules for construction of nuclear facility componets (=ASME) ist ein Regelwerk über die Systemanforderungen bezüglich Nuklearbedarf.

ASTM
Abkürzung für: American Society for Testing and Materials (Amerikanische Gesellschaft für Prüfungen und Materialien). Befaßt sich u. a. mit der Herausgabe von Material- und Prüfnormen.

Attest
Dieser Begriff ist eine viel verwendete, aber unklare Bezeichnung für ein Abnahmeprüfzeugnis oder für andere Arten von Zeugnissen.

Audit
Darunter versteht man eine dokumentierte Maßnahme, die ausgeführt wird, um durch Überprüfung der tatsächlichen Gegebenheiten sicherzustellen, dass die ausgewählten Bestandteile des genehmigten Qualitätsmanagement-Systems in Übereinstimmung mit den festgelegten (spezifizierten) Forderungen entwickelt und dokumentiert (implementiert) wurden. Ein Audit schließt nicht die Überwachung und Inspektion zum Zwecke der Prozesskontrolle bzw. der Materialannahme ein.

Aufweiten
Beim Aufweiten wird ein größerer Aufweitdorn in die kleinere Zentrierbohrung des Blocks gepresst, wobei das verdrängte Material der aufgeweiteten Bohrung zur einer Verlängerung des Blocks führt und somit die Ausbringung verbessert (anstatt Späne bei Ausbohren des endgültigen Blockdurchmessers).

Aufweitversuch
Der Aufweitversuch dient dazu, die Verformbarkeit von Rohren, durch Aufweiten auf einen Dorn bis zu einem vorgegebenen Betrag, ohne die Bildung von Anrissen, nachzuweisen.

Ausbringung
Verhältnis der Masse der fertigen Produkte zur eingesetzten Masse des dafür erforderlichen Vormaterials in Prozent [%].

Ausführung
Die Ausführung eines nahtlosen Edelstahlrohres gibt Auskunft über dessen Fertigung (kaltgefertigt/warmgefertigt) und Oberflächenzustand (geschliffen/poliert/entzundert/nicht entzundert/etc.). Die verschiedenen Ausführungsarten sind in DIN 17456 und DIN 17458 angeführt.

Austenit
Kristallart (z.B.: des Eisens sowie nichtrostender Cr-Ni-Stähle => unmagnetisch), welche sich durch einen kubisch-flächenzentrierten (kfz) Gitteraufbau auszeichnet.